Dacia Duster im Test der Deutschen Jagdzeitung

Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,8-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 140-108.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Der Dacia Duster geht auf die Jagd. Aber nicht etwa nach Wild steht ihm der Sinn, sondern nach Lob. Und davon erhält er im Test der „Deutschen Jagdzeitung“1 reichlich.

Der Dacia Duster hat ja bereits zahlreiche Autotester und Experten von seinen Qualitäten überzeugt. Angefangen bei den Fachmagazinen Auto Bild und auto motor und sport, wo er jüngst einen Vergleichstest souverän gewann. Bis hin zum Dauertest des ÖAMTC sowie der Auszeichnung „Auto Test Sieger“ 2019 – um nur einige Beispiele zu nennen. Aber eine ganz bestimmte Zielgruppe stand an dieser Stelle noch nicht im Fokus: die Jäger. Bis jetzt.

Für alle, die regelmäßig auf die Pirsch gehen und dabei in Wald und Flur auf dem Weg zu ihrem Hochstand unbefestigte Pfade meistern müssen, ist der Duster die ideale Wahl. Das beweist der Test der Deutschen Jagdzeitung mit dem Dacia Duster Blue dCi 115 4WD in der Top-Ausstattung Prestige. Der Kompakt-SUV genießt unter den Waidmännern seit seiner Premiere vor fast genau zehn Jahren ein hohes Ansehen. Kein Wunder: „Bei der rumänischen Autoschmiede gibt es bereits seit 2004 ,viel Auto für wenig Geld‘“, erklärt die Deutsche Jagdzeitung in ihrem Testbericht.

Dacia Duster ist bei Jägern sehr beliebt

Genau wie seinerzeit die erste Generation erfreut sich auch der aktuelle Duster „unter Jägern großer Beliebtheit“, wie der Redakteur betont. Der Preisbrecher im SUV-Revier komme „edler daher. Alles wirkt insgesamt filigraner — Designelemente, wie beispielsweise Leuchten, Spiegel und Kühlergrill insgesamt schicker“, beschreibt der Tester. Auch die markante Lackierung des Testwagens in Taklamakan-Orange trifft beim Journalisten voll ins Schwarze.

Viel wichtiger ist jedoch: Der Duster überzeugt auch mit seinen guten Fahreigenschaften: „Das 6-Gang-Schaltgetriebe ließ sich angenehm weich schalten. Die 116 PS reichen in dem knapp 1,5 Tonnen schweren SUV völlig aus.“ Den Status als „robuster SUV“ hat er sich im Test mehr als verdient. Denn natürlich lässt es sich der Experte nicht nehmen, auch die Offroad-Qualitäten des Duster zu überprüfen. Denn schließlich soll er „neben der Straße vor allem leichtes Gelände mühelos meistern. Und genau das ist auch für uns Jäger entscheidend. Also rechts runter von der Landstraße und ab auf den Waldweg ins Revier.“

Stark im Revier: Der Dacia Duster kann auch Offroad

Hier brilliert der Testwagen mit seinem serienmäßigen Allradantrieb: „Steht das Wahlrad in der Mittelkonsole auf ,Auto‘, verteilt die verbaute Elektronik selbst die Kräfte auf Vorder- sowie Hinterachse. Der Fahrer muss sich dabei um nichts kümmern. Satte 21 Zentimeter Bodenfreiheit bieten auch beim Befahren von stark ausgefahrenen Waldwegen genug Luft untenrum, damit der Unterboden heile bleibt.“ Der Allradantrieb macht seine Sache auch bei schwierigen äußeren Bedingungen richtig gut: „Für den Jäger, der in schneereichen Revieren unterwegs ist, nasse Wiesen befahren will oder auch mal auf einem schlammigen Waldweg unterwegs ist, ist die Allradvariante stark zu empfehlen“, skizziert die Deutsche Jagdzeitung. Selbst dann, wenn’s in Flora und Fauna mal etwas ruppiger zur Sache geht, bleibt der Jäger an Bord des Duster entspannt. Demnach sei „das Befahren von Buckelpisten keine Tortur. Unebenheiten werden ausreichend abgefedert.“

Ein weiterer wichtiger Vorteil: „Im Innenraum bietet der Duster in der Prestige-Ausstattungsvariante richtig viel. Helferlein von einem Navigationsgerät über Tempomat bis hin [sic] einer Rückfahrkamera werden ergänzt durch Neigungswinkelanzeigen im Infotainmentsystem. Letzteres ist insbesondere bei Fahrten im extremen Gelände hilfreich.“

Viel Platz und „verdammt viel Auto für wenig Geld“

Und wie ist es um die Platzverhältnisse an Bord bestellt? Auch hier sammelt der Dacia Duster im Test emsig Pluspunkte: „Im Kofferraum kommt der Duster auch bei Passagieren auf den Rücksitzen auf 411 Liter Laderaumvolumen. Bei ausgebauter Kofferraumabdeckung passt dann ein Überläufer in der Wildwanne hinein. Legt der Fahrer die Rücksitzlehnen um, erhöht sich der Laderaum auf 1.501 Liter. Da kann dann auch der Möbeleinkauf oder die Bergung des Hirsches gemeistert werden.“**

Kurzum: Der Dacia Duster bietet nach Meinung des Autotesters „verdammt viel Auto für wenig Geld“. Er kombiniere „zeitgemäße Technik“ mit einem „schicken Outfit“. Wenn es nach getaner Arbeit aus dem Revier zurück in die City geht, ist das mit Deutschlands günstigstem SUV ebenfalls kein Problem: „Und mit dem Euro 6 Diesel-Motor dürfte dem neuen Duster auch in puncto Fahrverbote nichts im Weg stehen.“

Sie wollen den Duster live erleben? Hier geht’s zur Probefahrt bei Ihrem Dacia Händler.

Dacia Duster Blue dCi 115 4WD, Diesel, 85 kW: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 4,9; außerorts: 4,5; kombiniert: 4,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 108*. Energieeffizienzklasse A. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.
** nach VDA Norm

1 Quelle: Deutsche Jagd Zeitung: djz.de

(Stand 5/2020, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-102.* Energieeffizienzklasse C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Spring Electric (27,4 kWh Batterie), Elektro, 33 kW: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Dacia Spring: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km**; Effizienzklasse A+. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,3-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8-5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130-130.* Energieeffizienzklasse: C-C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).  Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.