Dacia demokratisiert Technik: Innovationen für alle

Dacia Logan MCV (Vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120 – 90.*

Wer sagt eigentlich, dass moderne Technologien und clevere Detaillösungen teuer sein müssen? Bei Dacia gibt’s Fortschritt schon für kleines Geld. Angefangen bei der Sicherheitsausstattung über Multimedia- und Komfortlösungen bis hin zum automatisierten Easy-R-Getriebe, das mit neuster Technik hocheffizient arbeitet.

Die Idee, dass möglichst alle Menschen in den Genuss von materieller Sicherheit und gleichen Chancen kommen, ist beinahe so alt wie die Menschheit selbst. Viele Philosophen und große Denker skizzierten bereits Theorien, die für möglichst große Gerechtigkeit in der Gesellschaft sorgen sollten. Noch häufiger allerdings wurden solche Ideen als reine Utopie abgetan.

Aber ist es wirklich utopisch, das Prinzip der Gleichheit in die Realität umzusetzen? Also dafür zu sorgen, dass möglichst jeder zum Beispiel von vorbildlicher Sicherheit, aktuellen Innovationen und hohem Komfort profitieren kann? Dacia sagt: Natürlich klappt das! Denn die Modelle der rumänischen Marke bieten innovative Technologien zum kleinen Preis und sorgen somit für eine Demokratisierung des Fortschritts, von der so mancher große Denker nur zu träumen wagte. Wie das funktioniert? Dacia nutzt das Know-how der Renault Gruppe und macht somit wegweisende Innovationen für alle erschwinglich.

Komfort und Sicherheit sind bei Dacia Trumpf

Stichwort Sicherheit: Bereits ab Werk verfügen alle Dacia Baureihen über das Elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) mit Antriebsschlupfregelung (ASR) sowie über ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) und Bremsassistent. Hinzu kommen moderne Dreipunkt-Sicherheitsgurte auf allen Plätzen, Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer, ISOFIX-Kindersitzbefestigung auf den hinteren Außenplätzen sowie die Reifendruckkontrolle.

Ein weiteres besonders eindrucksvolles Beispiel für Demokratisierung à la Dacia ist das automatisierte Getriebe Easy-R. Die innovative Kraftübertragung ermöglicht das Schalten ohne zu kuppeln und kombiniert den Komfort eines Automatikgetriebes mit dem Fahrspaß sowie der Effizienz einer manuellen Schaltung. Bei Dacia ist diese fortschrittliche Technologie für die Modelle Sandero, Sandero Stepway sowie Logan MCV erhältlich – jeweils in Kombination mit dem Turbobenziner TCe 90 Start & Stop und dem Diesel dCi 90 Start & Stop. Und das natürlich Dacia typisch zum kleinen Preis. Beispiel Sandero: In der umfangreich ausgestatteten Version Lauréate verfügt Deutschlands günstigster Neuwagen als Sandero TCe 90 Start & Stop Easy-R schon ab 10.690 Euro UPE zgl. Überführungskosten, über das automatisierte Easy-R-Getriebe.

Navi, Rückfahrkamera und moderne Motoren:

Auf Wunsch mit Flüssiggas

Moderne Multimedia-Technologie und Konnektivität gibt’s bei Dacia ebenfalls zum Spartarif. Der Beleg: Das clevere Multimediasystem Media-Nav Evolution mit integriertem Navigationssystem und 7-Zoll-Touchscreen schlägt in allen Dacia Modellen in Verbindung mit dem Ausstattungsniveau Lauréate lediglich mit 180 Euro zu Buche – wohlgemerkt inklusive Radio, USB-Anschlüssen, AUX-In sowie Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Beim Sondermodell Duster Blackshadow ist dieses nützliche Extra sogar serienmäßig an Bord.

Dacia Sandero Innenraum

Apropos nützliches Extra: Zu den praktischen Alltagshelfern zählt natürlich auch die Einparkhilfe hinten mit integrierter Rückfahrkamera. Ehemals ein reines Oberklasse-Merkmal, ist sie heute für alle Dacia Modelle erhältlich. Und auch hier gilt: Der Preis ist heiß. In Verbindung mit der Version Lauréate sorgt das „dritte Auge“ zum Beispiel beim Sandero, Logan MCV und Duster für nur 350 Euro für vorbildliche Rücksicht1.

Auch unter der Motorhaube punkten die Modelle von Dacia mit zahlreichen fortschrittlichen Technologien. Dafür steht zum Beispiel der ebenso kraftvolle wie sparsame TCe 90 Start & Stop. Der hochmoderne Dreizylinder-Turbomotor ist ein kleines technisches Meisterstück und bringt Fahrspaß, Wirtschaftlichkeit und Umweltfreundlichkeit gekonnt auf einen Nenner. Er basiert auf dem sogenannten Downsizing-Prinzip. Die Idee dahinter: Motoren mit geringerem Hubraum sind tendenziell sparsamer als größere Triebwerke. Dank Turboaufladung und effizienzsteigernder Technologien erzeugen sie sogar dieselbe Leistung. Mit einem Hubraum von nur 898 cm3 ist der TCe 90 Start & Stop ein Musterbeispiel dafür. Dank eines sehr schnell ansprechenden Turboladers und einer variablen Ventilsteuerung (VVT) leistet er 66 kW (90 PS) bei 5.000/min. 90 Prozent des maximalen Drehmoments von 140 Nm stehen bereits ab 1.650/min zur Verfügung. Das sorgt für souveräne Fahrleistungen in jeder Lebenslage.

Darüber hinaus bietet Dacia mit dem bivalenten Flüssiggas-Triebwerk TCe 90 LPG Start & Stop eine weitere, besonders wirtschaftliche Lösung – und das für eine geringe Preisdifferenz in Höhe von 800 Euro im Vergleich zum Benziner. Es ermöglicht im Flüssiggasbetrieb Einsparungen bei den Kraftstoffkosten von bis zu 40 Prozent. Das freut den Geldbeutel und die Umwelt, denn in Verbindung mit diesem Triebwerk emittiert zum Beispiel der Dacia Sandero lediglich 98 Gramm CO2 pro Kilometer.

Auch der neue SCe 75-Einstiegsbenziner für Dacia Sandero und Logan MCV verfügt über jede Menge fortschrittliche Technologien. Der 54 kW (73 PS) starke Benziner schöpft seine Kraft aus einem Liter Hubraum. Dabei profitiert das moderne Downsizing-Triebwerk von zahlreichen technischen Innovationen wie zum Beispiel grafitbeschichteten Kolbenschäften, einer reibungsoptimierten Steuerkette, variabler Ölpumpe und Nocken mit Diamond-Like-Carbon-Beschichtung (DLC). Der Clou: Letztere verringert den Reibungswiderstand zwischen Nockenwelle und Ventilstößeln um bis zu 40 Prozent. Dacia holt solche Hightech-Merkmale aus höheren Fahrzeugklassen ins eigene, günstige Preissegment.

Last but not least verfügen ab sofort sämtliche Motorisierungen in Sandero, Sandero Stepway und Logan MCV über das Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie beim Bremsen und im Schubbetrieb.

Sie sehen: Dacia bietet innovative Technologien für kleines Geld und macht den Fortschritt somit für fast jeden erfahrbar. Am besten, Sie probieren es selbst aus – zum Beispiel bei einer Probefahrt. Hier geht’s zum nächsten Dacia Händler.

Welche Innovationen machen Ihnen den Autofahreralltag leichter?

Dacia Sandero (Vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 117 – 90. Dacia Logan MCV (Vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120 – 90. Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 155 – 115.*

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Werte dienen allein Vergleichszwecken und beziehen sich weder auf ein einzelnes konkretes Fahrzeug noch sind sie Bestandteil des Angebots. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Optional erhältlich in Verbindung mit Media-Nav Evolution.

 

(Stand 12/2016, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Eine Kfz-Versicherung ist hierzulande für jedes zugelassene Fahrzeug Pflicht. Aber worin unterscheiden sich Haftpflicht, Teil- und Vollkasko? Wer zahlt z.B. bei Marderschäden und wie können Autobesitzer Geld sparen? Wir verraten es Ihnen.

Dacia Spring Electric (27,4 kWh Batterie), Elektro, 33 kW: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Dacia Spring: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km**; Effizienzklasse A+. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-102.* Energieeffizienzklasse C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,3-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8-5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130-130.* Energieeffizienzklasse: C-C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).  Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.