Reifenpanne: Praktische Tipps und Wissenswertes

Wissenswertes zu Notrad, Reifendichtmittel & Co.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Youtube Channel entdecken Newsletter abonnieren
Reifenpanne, und nun? Wir geben hilfreiche Tipps
Reifenpanne, und nun? Wir geben hilfreiche Tipps

Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,7-4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 158-115.*

Irgendetwas stimmt nicht. Das gewohnt stabile und komfortable Fahrverhalten ist plötzlich einem schwammigen Handling gewichen. Hinzu kommt: Aus einem der Radkästen dringt ein seltsames Geräusch in den Fahrzeuginnenraum – klare Anzeichen für eine Reifenpanne. Doch wie sollten Sie sich in diesem Fall verhalten und was gilt es beim Radwechsel oder bei der Verwendung eines Reifendichtmittels zu beachten? Wir geben nützliche Tipps, wie Sie sicher ans Ziel kommen.

Das Wichtigste vorweg: Das Risiko einer Reifenpanne ist relativ gering. Experten schätzen, dass Autofahrer rund alle 150.000 Kilometer von einem beschädigten Reifen betroffen sind.1 Unter Berücksichtigung der durchschnittlichen Fahrleistung von rund 14.000 Kilometern jährlich heißt das: Die Defekthexe schlägt nur alle zehn Jahre zu.1 Da ist es gut zu wissen, dass fast alle aktuellen Dacia Modelle bereits seit November 2014 serienmäßig über ein System zur Reifendruckkontrolle verfügen, das den Fahrer bei einem Druckverlust rechtzeitig warnt. Zudem ist in allen Fahrzeugen der Marke ab Werk das sogenannte Mobilitäts-Set an Bord, das unter anderem ein Reifendichtmittel beinhaltet. Der Dokker Express Comfort bietet ohne Aufpreis ein Notrad / Ersatzrad, in allen anderen Modellen ist diese Option auf Wunsch ebenfalls erhältlich.

Aber was, wenn wirklich einmal ein Reifen platt ist – zum Beispiel durch umherliegende Glasscherben oder andere Fremdkörper?

Cool bleiben und Ruhe bewahren

Wenn Sie während der Fahrt einen Druckverlust an einem Reifen bemerken, ist Ruhe das erste Gebot. Vermeiden Sie ruckartige Lenkmanöver, schalten Sie die Warnblinkanlage an und bringen Sie das Fahrzeug baldmöglichst an einer sicheren Stelle zum Stehen. Anschließend sollten alle Insassen das Auto an der der Fahrbahn abgewandten Seite verlassen und sich vor dem fließenden Verkehr in Sicherheit bringen, zum Beispiel hinter der Leitplanke.

Denken Sie daran, ungefähr 150 Meter hinter dem Fahrzeug das Warndreieck aufzustellen. Ziehen Sie vorher die Warnweste an!

Reifenpanne, und nun? Wir geben hilfreiche Tipps

Pannendienst rufen

Als Dacia Fahrer profitieren Sie bei einer Panne oder einem Unfall** von einem besonders praktischen Service: Dacia Assistance steht Ihnen ohne Mitgliedschaft an 365 Tagen pro Jahr zur Verfügung – und das sogar europaweit! Unser Service-Center ist rund um die Uhr für Sie da und hilft Ihnen schnell und unkompliziert weiter.

So erreichen Sie die Dacia Assistance:
Aus dem Inland: *** 01806 03 22 42
Aus dem Ausland: +49 2232 – 73 74 00

Wenn möglich, wechseln unsere Pannenhelfer direkt vor Ort das defekte Rad oder schleppen Sie bis zur nächsten Dacia Werkstatt ab. So erhalten Sie bei einer Reifenpanne schnell kompetente Hilfe und müssen sich die Finger nicht schmutzig machen. Nutzen Sie diesen praktischen Service mit Mehrwert. Alle Informationen rund um die Dacia Assistance finden Sie hier.

Reifenpanne: Tipps für Selbermacher

Sie wollen das defekte Rad selbst wechseln oder reparieren? Ganz wichtig: Achten Sie darauf, dass Sie sich oder andere dabei nicht in Gefahr bringen – ein Reifenwechsel auf dem Standstreifen einer vielbefahrenen Autobahn kann sehr gefährlich sein. Eventuelle Fremdkörper sollten Sie nicht entfernen.2

Prüfen Sie zunächst, ob Ihr Fahrzeug ein Ersatzrad, ein Notrad oder ein Reifen-Pannenset an Bord hat. Letzteres beinhaltet ein Reifendichtmittel, das es Ihnen ermöglicht, mit geringer Geschwindigkeit bis zur nächsten Werkstatt zu fahren – allerdings nur dann, wenn die Reifenflanke nicht beschädigt ist. Vor der Benutzung sollten Sie unbedingt die dazugehörige Bedienungsanleitung lesen. Wichtig zu wissen: Wer sein Auto anstelle der Serienreifen mit größeren Rädern ausstattet, benötigt auch eine entsprechend größere Menge an Reifendichtmittel. Das Fachmagazin auto motor und sport schreibt hierzu: „Laut Continental sollten für Reifen bis 205 mm Breite rund 300 ml Flüssigkeit, für 245er rund 450 ml und für Sportreifen über 245 mm Breite rund 560 ml an Bord sein.“2 Wenn Sie das beschädigte Rad mit einem Reifendichtmittel repariert haben, überprüfen Sie den Reifenfülldruck in möglichst kurzen Abständen.

Sie wollen das defekte Rad wechseln und stattdessen das Ersatzrad aufziehen? Wie Sie beim Radwechsel richtig vorgehen, erfahren Sie in der Betriebsanleitung Ihres Fahrzeuges. Wichtig zu wissen: Mit einem sogenannten Notrad dürfen Sie normalerweise nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h fahren.2

Reifenpanne, und nun? Wir geben hilfreiche Tipps

Notrad und Reifendichtmittel

sind keine Dauerlösung

Wenn Sie die Reifenpanne vor Ort behoben haben, sollten Sie den defekten Reifen schnellstmöglich vom Fachmann reparieren oder austauschen lassen. Denn ganz gleich, ob Notrad oder Reifendichtmittel: Beides sind lediglich Notlösungen und nicht für den Dauerbetrieb zugelassen. Ihr Dacia Händler steht Ihnen gerne mit Ra(d)t und Tat zur Seite.

Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,2-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 156-108.*
* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.
** Bei Unfällen nur in Deutschland gültig.
*** 0,20 €/Verbindung aus dem Festnetz, max. 0,60 €/Verbindung aus dem Mobilfunknetz.
1 Quelle Auto Club Europa e.V. (ACE): www.ace.de.
2 Quelle Reifenpanne Tipps und Tricks: www.auto-motor-und-sport.de.
Bildquelle Motiv Reifenpanne, Urheber: Wellnhofer Designs.

(Stand 8/2018, Irrtümer vorbehalten)

Ratgeber Reifen Reifenpanne Reifenwechsel


0 Kommentare Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Youtube Channel entdecken Newsletter abonnieren

Was Sie auch interessieren könnte.

Jetzt einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren