Unterwegs ins Glück: Sandero und Logan MCV überzeugen

Dacia Sandero (Vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 117 – 90.*

Was ist wirklich wichtig im Leben? An dieser Frage haben sich schon Generationen von Philosophen ihre schlauen Köpfe zermartert. Dabei ist die Antwort doch denkbar einfach: Für Erfüllung und Glück braucht es sicher keine sündhaft teuren Luxusgüter. Sondern beispielsweise Dinge, die hohe Zweckmäßigkeit mit Qualität kombinieren. Die Modelle von Dacia bieten genau das – und zwar zu sensationell günstigen Preisen. Dank dieser Philosophie machen Sandero, Logan MCV, Duster & Co. ihre Besitzer nachhaltig glücklich. Diese ganz spezielle Faszination der Marke Dacia erlebte auch eine Journalistin des Schweizer Tages-Anzeigers1.

Der ehemalige Fußball-Europameister und Champions-League-Sieger Mehmet Scholl bringt die Philosophie von Dacia auf den Punkt: „Mir ist ein Auto wichtiger als ein Status-Symbol“. Und genau wie „Scholli“ sind Millionen Autofahrer weltweit echte Fans der Marke – Tendenz stetig steigend. Kein Wunder, denn schließlich trifft das Dacia Credo „Mehr Wichtiges. Weniger unnötige Extras“ bei immer mehr Menschen voll ins Schwarze.

Ganz gleich ob Sandero, Logan MCV, Dokker, Duster oder Lodgy: Die Modelle bieten alles, was man(n) und Frau wirklich brauchen. Gleichzeitig müssen Dacia Fahrer auf nichts verzichten, denn sie profitieren stets von Top-Sicherheit, hohem Komfort und reichhaltiger Ausstattung. Damit sind Duster & Co. für alle Alltagsaufgaben bestens gerüstet.

Wie glücklich diese Besinnung aufs Wesentliche machen kann, erfuhr eine Redakteurin der Schweizer Tageszeitung Tages-Anzeiger im Selbstversuch. Sie erprobte die umfangreich modernisierten Modelle Sandero und Logan MCV und bringt in ihrem Bericht die Faszination Dacia mit einem beeindruckenden Bild genau auf den Punkt: „Stellen Sie sich vor: Ihre Kehle ist trocken, Ihre Schläfen pochen und Sie verspüren einen leichten Schwindel, denn Sie haben – kann schon mal vorkommen an einem stressigen Tag – vergessen, Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Was geht Ihnen durch den Kopf? Denken Sie: Oh, ich brauche jetzt dringend einen Château Lafite Rothschild mit einem Bukett von kandierten Früchten, fülligem Anklang und sanftem Abgang? Nein. Denken Sie nicht. Sie brauchen nämlich etwas, das Ihre Körperfunktionen wieder in Schwung bringt. Wasser. Schlichtes, geschmacklich neutrales, unaufgeregtes aber wirkungsvolles Wasser. Sie brauchen: den Dacia unter den Getränken.“1

Oder anders ausgedrückt: Was hilft sündhaft teurer Luxus, wenn er die wichtigsten Bedürfnisse nicht erfüllen kann? Zumal es im Alltag eben genau diese Grundbedürfnisse sind, die ein Auto erfüllen muss. Viel Platz zum Beispiel, vorbildliche Variabilität und natürlich Robustheit.

Dacia Range

SANDERO und LOGAN MCV:

Perfekte Partner im Autofahrer-Alltag

Jetzt, da sie dank Dacia der automobilen Dehydrierung ein Schnippchen geschlagen hat, spannt die Journalistin den Bogen genau dorthin – zum Alltag: „Dann stellen Sie sich nun bitte vor, wie Sie auf dem Weg zur Arbeit im Stau stehen, mit der Familie inklusive reisekrankheitsanfälligen Kindern in die Ferien fahren oder Sperrmüll abtransportieren, und erklären Sie doch mal, wie Sie auf die Idee kommen, zu denken: Oh, ich brauche jetzt dringend den Château Lafite Rothschild unter den Autos!“1 Genau, brauchen Sie nicht. Sondern einen automobilen Kumpel, der ordentlich was wegsteckt und mit Ihnen durch Dick und Dünn geht.

Hinzu kommt: Dacia hat noch viel mehr zu bieten als vorbildliche Vielseitigkeit und beeindruckende Alltagstauglichkeit, denn die Marke „verfügt über das jüngste Modellangebot Europas, sprudelt nach mehr als vier Millionen verkauften Fahrzeugen nur so vor Energie, belebt mit dem von Januar bis Oktober 2016 verzeichneten Plus von 42,9 Prozent auch den insgesamt rückläufigen Schweizer Markt und tritt nun mit einer Fülle erfrischender Neuerungen an.“1 Bestes Beispiel sind die rundum neu gestalteten Modelle Sandero und Logan MCV. „Zu den Änderungen zählen neue Stoßfänger, eine markantere Lichtsignatur mit LED-Tagfahrlichtern sowie schicke Radzierkappen.“1 Typisch Dacia kann das flotte Duo auch mit frischen inneren Werten aufwarten. Hierzu zählen „Chromelemente, weiche Materialien und neue Sitzbezüge“. Die erzeugen „eine wohltemperierte Atmosphäre, zusätzliche Ablagen erhöhen die Praktikabilität, und je nach Ausstattungsvariante kommt eine – qualitativ durchaus überzeugende – Rückfahrkamera zum Einsatz.“1

Positives Feedback erntet auch der neue Einstiegsbenziner SCe 75 mit drei Zylindern, „der sich dank seines niedrigen Gewichts mit 5,3 Litern Normverbrauch bescheidet und damit rund zehn Prozent sparsamer ist als der bisherige 1,2-Liter-Basisbenziner.“1 Für alle, die im Alltag nicht auf die Extraportion Abenteuer verzichten mögen, hat die Redakteurin ebenfalls einen Tipp in petto: „Den Sandero gibt es ja noch in der robuster gestalteten, höhergelegten Version Stepway, die im Zuge des Facelifts zahlreiche Duster-Designelemente übernimmt.“1

War sonst noch was? Ach ja, die vielleicht wichtigste Info dürfen wir natürlich nicht vergessen: „An den Preisen hat sich nichts geändert.“1 Bleibt abschließend nur noch eines, nämlich ein ebenso gut gemeinter wie gut formulierter Rat der Autorin: „Tun Sie nach getaner Fahrt, was Sie nicht lassen können: Entkorken Sie die Flasche, die Sie sich leisten konnten, weil Sie sich mit einem Sandero für die günstigste Art, im Stau zu stehen, mit der Familie in den Urlaub zu fahren oder Sperrmüll zu entsorgen entschieden haben. Nein, schmeißen Sie sogar eine Lafite-Rothschild-Party, denn allein schon zum VW Polo beträgt die Preisdifferenz 5.000 Franken.“1

Rotwein, Wasser oder vielleicht Apfelschorle – welches Getränk “ist” Ihr Dacia für Sie?

Dacia Logan MCV (Vorläufige Werte): Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 120 – 90. Dacia Dokker: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,2 – 4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 143 – 108. Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 155 – 115. Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,1 – 4,0; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 144 – 103.*

* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO(EG)715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: www.tagesanzeiger.ch.

(Stand 1/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-102.* Energieeffizienzklasse C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Spring Electric (27,4 kWh Batterie), Elektro, 33 kW: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Dacia Spring: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km**; Effizienzklasse A+. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,3-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8-5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130-130.* Energieeffizienzklasse: C-C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).  Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem “Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen” entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.