Neuer Duster ist günstigster SUV in Deutschland

Attraktives Design und maximaler Komfort

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Youtube Channel entdecken Newsletter abonnieren
Der neue Dacia Duster
Der neue Dacia Duster

Neuer Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,5 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 149 – 115. Energieeffizienzklasse: E – B.*

Dacia Fans in aller Welt und solche, die es gewiss noch werden, hatten lange auf diesen Moment hingefiebert: Der neue Duster feierte auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt seine Weltpremiere. Die zweite Generation von Deutschlands günstigstem SUV ist noch attraktiver, noch moderner und bietet nun sogar Komfortdetails aus höheren Fahrzeugklassen. Typisch Dacia überzeugt der neue Duster mit den gewohnten Tugenden wie zum Beispiel vorzüglichem Raumangebot und ausgezeichneter Geländegängigkeit. Ab dem 13. Januar 2018 startete er bei den deutschen Dacia Händlern durch. Die Preise beginnen bei 11.490 Euro UPE zzgl. Überführungskosten.

Wie bei Neugeborenen üblich, beantworten wir natürlich zuerst die Frage nach der Größe: Mit 4,3 Metern Länge und 1,8 Metern Breite weist der Newcomer ähnliche Dimensionen auf wie der Vorgänger. Abstecher auf unbefestigtes Terrain sind mit dem neuen Duster ebenfalls kein Problem. Das verdankt er unter anderem einer Bodenfreiheit von 21 Zentimetern sowie Böschungswinkeln von 30 Grad vorne und 33 Grad hinten bei der 4WD Version. Wie gewohnt haben Kunden auch beim neuen Duster die Wahl zwischen Front- und Allradantrieb. Der Gepäckraum fasst 445 Liter, bei der allradgetriebenen Version sind es 411 Liter.

Umfangreiche Ausstattung

schon ab 11.490 Euro

Der Dacia Duster ist in vier Ausstattungsvarianten erhältlich. Bereits die Basisversion Access, die ab 11.490 Euro UVP zzgl. Überführung bestellbar ist, hat neben einem Bordcomputer auch den praktischen Geschwindigkeitsbegrenzer und elektrische Fensterheber vorne an Bord. Der Dacia Duster Essential (ab 12.500 Euro UVP zzgl. Überführung) verfügt über Dachreling, Nebelscheinwerfer und das Audiosystem Dacia Plug & Radio inklusive Freisprecheinrichtung.

Darf’s noch etwas mehr sein? Dann ist der Duster Comfort (ab 13.700 Euro UVP zzgl. Überführung) die richtige Wahl. Die Serienausstattung umfasst zusätzlich Tempopilot sowie elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel. Ab Werk schafft die manuelle Klimaanlage Wohlfühlatmosphäre bei jedem Wetter.

In der Topausstattung Prestige, die ab 15.000 Euro UVP zzgl. Überführung in der Preisliste steht, bleiben keine Wünsche offen. Dafür sorgen Komfortelemente wie die Rückfahrkamera und das Multimedia-Navigationssystem Media-Nav Evolution. Optische Glanzpunkte setzen 17-Zoll-Leichtmetallräder, Dachreling und der Unterfahrschutz in Silber sowie die starke Tönung von Heckscheibe und hinteren Seitenfenstern.

Fünf moderne Motorisierungen:

dCi 110 auch mit Doppelkupplungsgetriebe

Dacia bietet den neuen Duster mit zwei Benzinmotoren, einem Flüssiggasaggregat sowie zwei Turbodieseltriebwerken an. Die Benzinerpalette umfasst den Saugmotor SCe 115 sowie das Turboaggregat TCe 125. Beide können auch mit Allradantrieb kombiniert werden. Den SCe 115 bietet Dacia auch in einer für den Betrieb mit Flüssiggas optimierten Variante an. Hinzu kommen die Dieselvarianten dCi 90 mit Frontantrieb und dCi 110 mit Front- oder wahlweise Allradantrieb.

Die Motorisierungen SCe 115, TCe 125 und dCi 90 sind ausschließlich mit Schaltgetriebe verfügbar, während der Duster dCi 110 alternativ auch mit dem Doppelkupplungsgetriebe EDC angeboten wird.

Neuer Duster präsentiert sich im frischen Look

Die zweite Modellgeneration von Deutschlands günstigstem SUV beeindruckt mit ihrem komplett neuen, noch moderneren Design. Die attraktive Linienführung und die zahlreichen SUV-Attribute betonen den robusten Charakter des Duster und verleihen ihm zusätzliche Präsenz. Zu seinen besonders markanten Erkennungsmerkmalen zählen die komplett überarbeitete Frontpartie: Scheinwerfer, Kühlergrill und eine neue Lichtsignatur. Die in drei Segmente geteilten LED-Tagfahrlichter erstrahlen im frischen Look und lassen den Duster noch breiter wirken. Der weit nach oben gezogene, im Vergleich zum Vorgänger deutlich größere Unterfahrschutz in Silber, die flacher geneigte Windschutzscheibe sowie die profilierte Motorhaube tragen ebenso zum gelungenen Auftritt des neuen Dacia Duster bei wie die kraftvolle Seitenlinie mit dem charakteristischen Knick auf Höhe der C-Säule und das dynamisch gezeichnete Heck. Die weit außen positionierten Rücklichter erstrahlen in der typischen Dacia Grafik mit vier separaten Leuchtsegmenten. Die Fensterkante rückte ein Stück nach oben. Dies verleiht dem neuen Duster ein noch kraftvolleres Erscheinungsbild.

Neben dem vergrößerten Unterfahrschutz vorne und hinten – dessen robustes Material ihn unempfindlich gegen Kratzer macht – zählt die neugestaltete silberne Dachreling zu den typischen SUV-Attributen. Sie verlängert die Konturen von A-Säulen sowie Windschutzscheibe und unterstreicht so die dynamische Linienführung. Weitere Merkmale sind die ausgestellten Radhäuser, die 17-Zoll-Leichtmetallräder und die schwarzen Dekorelemente hinter den vorderen Radkästen. Passend zum dynamischen Look bietet Dacia den Duster in der neuen Lackierung Taklamakan-Orange an.

Duster mit neu gestaltetem Interieur

Auch der Innenraum zeigt sich in komplett neuem Design. Er wird geprägt vom fahrerorientierten Cockpit – das Touchscreen-Navigationssystem Media-Nav Evolution ist nun höher positioniert als beim Vorgänger. Das Lenkrad präsentiert sich im neuen Vierspeichen-Design. Darüber hinaus verfügt der neue Dacia Duster über noch mehr Ablagemöglichkeiten: Insgesamt stehen 30,5 Liter zur Verfügung, 7,7 Liter mehr als beim Vorgänger. Die erweiterte Ausstattung und die noch wertigeren Materialien steigern den Reisekomfort. Gleiches gilt für die komplett neuen Sitze. Sie bieten mehr Seitenhalt und zeichnen sich durch längere Sitzflächen sowie neue, verstellbare Kopfstützen aus. Der Clou: Die Windschutzscheibe ist nicht nur flacher geneigt, sondern rückte auch um zehn Zentimeter nach vorne. Dies trägt zum exzellenten Raumgefühl bei.

Mit einer Reihe neuer Details aus höheren Fahrzeugklassen steigert Dacia Lebensqualität und Komfort an Bord des neuen Duster. So sind für den Kompakt-SUV erstmals eine Klimaautomatik sowie der Toter-Winkel-Warner lieferbar. Ebenfalls ein Novum ist die Keycard Handsfree. Damit ver- und entriegelt sich der Duster automatisch, sobald sich der Fahrer mit dem elektronischen Schlüssel in der Jackentasche dem Fahrzeug nähert oder sich vom Auto entfernt. Weiteres Highlight ist die neue Multiview-Kamera. Das innovative Komfortelement bildet die Umgebung mit Hilfe von vier vernetzten Nahbereichskameras ab und erleichtert somit sowohl das Einparken als auch das Fahren im Gelände. Dadurch werden sogar Hindernisse sichtbar, die sich unterhalb der Fensterlinie oder hinter dem Fahrzeug befinden und vom Fahrer nicht erkannt werden können. Das System wird automatisch aktiviert, sobald der Fahrer den Rückwärtsgang einlegt.

Neue Fahrerassistenzsysteme

und 4WD-Monitor

Doch das ist noch nicht alles: Zu den Neuheiten an Bord des Duster zählen ferner die Berganfahrhilfe, Bergabfahrhilfe und die Hill Descent Control. Beide Systeme erleichtern das Fahren an Steigungen und auf Gefällstrecken. Hinzu kommt der 4WD-Monitor für Touren im Gelände, der sowohl über einen Kompass als auch über eine Echtzeitanzeige für die Fahrzeugneigung verfügt.

Für vorbildliche Sicherheit sorgen die erstmals in einem Dacia eingesetzten vorhangähnlichen Windowbags für Fahrer, Beifahrer und die außen sitzenden Passagiere auf den Rücksitzen.

Stylischer SUV: Wie gefällt Ihnen der neue Dacia Duster?
Dacia Duster SCe 115 2WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 8,1; außerorts: 5,7; kombiniert: 6,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 149.
Dacia Duster TCe 125 2WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 7,3; außerorts: 5,5; kombiniert: 6,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138.
Dacia Duster TCe 125 4WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 7,1; außerorts: 6,0; kombiniert: 6,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 145.
Dacia Duster dCi 90 2WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 4,5; außerorts: 4,4; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 115.
Dacia Duster dCi 110 2WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 4,5; außerorts: 4,4; kombiniert: 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 115.
Dacia Duster dCi 110 2WD EDC: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 4,4; außerorts: 4,5; kombiniert: 4,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 116.
Dacia Duster dCi 110 4WD: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 4,8; außerorts: 4,7; kombiniert: 4,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 123.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,5 – 4,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 149 – 115.*
*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Werte dienen allein Vergleichszwecken und beziehen sich weder auf ein einzelnes konkretes Fahrzeug noch sind sie Bestandteil des Angebots. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

(Stand 03/2018, Irrtümer vorbehalten)

 

2017 Duster Premiere SUV


0 Kommentare Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Youtube Channel entdecken Newsletter abonnieren

Was Sie auch interessieren könnte.

    Jetzt einen Kommentar schreiben

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Newsletter abonnieren