Neuer Sandero mit Eye-Catchern im Pressetest

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,2 – 3,5; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 117 – 90.*

Dacia hat seinem Kleinwagen eine umfangreiche Modellpflege spendiert. Wie kommt der neue Sandero bei der Fachpresse an? Ein Beispiel liefert ein Fahrbericht des Internetportals autohaus.de1. Und auch das Offenburger Tageblatt2 hat den aufgefrischten Kleinwagen getestet. Dabei punktet der Sandero als Deutschlands günstigster Neuwagen mit neuer Frontpartie, erweiterter Serienausstattung und jeder Menge Platz.

Neuer Basismotor:

1,0-Liter-Dreizylinder mit 54 kW (73 PS)

Ein Highlight des aufgewerteten Dacia Sandero steckt unter der Motorhaube: Neues Basisaggregat ist der SCe 75, ein 1,0-Liter-Dreizylinder mit 54 kW (73 PS). Er stellt im Test beim Internetportal autohaus.de (12.12.2016) „seine sparsame Seite“ unter Beweis und begnügt sich mit 5,4 Litern auf 100 Kilometern. „Der Motor schnurrte bauarttypisch auch ohne Turbounterstützung munter drauf los, ohne allerdings aufdringlich zu lärmen“, urteilt der Journalist. Auch der Antritt gefällt: „Er hat wenig Mühe, das gut 1.000 Kilogramm schwere Fahrzeug zu beschleunigen.“

Vor allem die Ausstattungsvariante Lauréate sagt dem Experten zu – die „hat unter anderem Klimaanalage, elektrische Helfer für Fensterheber und Außenspiegel, Radio, Bordcomputer sowie einen höhenverstellbaren Fahrersitz und ein in der Höhe justierbares Lenkrad an Bord“. In puncto Kosten setzt der Sandero als Deutschlands günstigster Neuwagen ein Ausrufezeichen, wie autohaus.de unterstreicht: „Selbst wer alle Optionen bestellt, bleibt weiterhin deutlich unter den Preisen anderer Kleinwagen.“

Aufgefrischter Sandero

punktet mit Eye-Catchern

„Wie gut kann preiswert sein und wie billig ist gut?“ Das will der Autor des Offenburger Tageblatts (24.12.2016) anhand des aufgefrischten Dacia Sandero herausfinden. Zu dessen auffälligsten Neuerungen zählen der Kühlergrill mit wabenförmigem Gitter und markanten viereckigen Einsätzen sowie die in drei Segmente unterteilten Hauptscheinwerfer. Dieses Exterieurdesign erhält reichlich Lob vom Tester: „Der breite Kühlergrill, die schlanken Nebelscheinwerfer, der neue Heckstoßfänger und die überarbeiteten Rückleuchten sind Eye-Catcher.“ Für Staunen sorgt der Sandero zudem durch seine inneren Werte, wie die Zeitung erklärt: „Der 320 Liter große Kofferraum lässt sich über umklappbare Rücksitze auf stolze 1.200 Liter erweitern.“ Darüber hinaus punktet der Testwagen mit praktischen Ablageflächen. Ein Beispiel liefert die Tageszeitung gleich mit: „Am Rand des Fahrersitzes ist eine nützliche Handytasche zu finden.“

Alle Motoren verfügen über

Energy Smart Management

Sowohl der neue Basismotor als auch alle anderen angebotenen Aggregate verfügen grundsätzlich über Energy Smart Management. Was das bedeutet? „Diese Technologie gewinnt Energie beim Bremsen und Anfahren zurück und speichert sie in der Batterie“, erklärt der Tester. „Der Motor wird somit beim Laden der Batterie entlastet, was wiederum den Verbrauch positiv beeinflusst“, so der Autor weiter. Käufer des neuen Sandero profitieren laut Offenburger Tageblatt unter anderem von „eleganten Elementen“ an der Frontpartie, „besser gepolsterten Sitzen“ und einem neuen System, das den Fahrer auf seinen Wegen unterstützt: „Das Anfahren am Berg wird erstmals von einer serienmäßigen Berganfahrhilfe erleichtert.“

Wie finden Sie den aufgefrischten Dacia Sandero?

Dacia Sandero SCe 75: Gesamtverbrauch (l/100 km) innerorts: 6,5; außerorts: 4,5; kombiniert: 5,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 117.*

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Werte dienen allein Vergleichszwecken und beziehen sich weder auf ein einzelnes konkretes Fahrzeug noch sind sie Bestandteil des Angebots. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: www.autohaus.de.
2 Quelle: Offenburger Tageblatt vom 24.12.2016.

(Stand 01/2017, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Neuwagen um die 10.000 Euro gibt es nur wenige. Das Fachmagazin Auto Bild hat zehn Kandidaten unter die Lupe genommen – und lobt die beiden günstigsten Angebote Dacia Sandero und Logan MCV als Sparmeister und Raumwunder.

Dacia Spring Electric (27,4 kWh Batterie), Elektro, 33 kW: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km; Effizienzklasse A+. Dacia Spring: Stromverbrauch kombiniert: 14 kWh/100 km; CO2-Emissionen: kombiniert 0 g/km**; Effizienzklasse A+. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,7-4,8; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 119-102.* Energieeffizienzklasse C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Logan MCV: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 116-94.* Energieeffizienzklasse C-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,8-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 140-110.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 5,8-5,7; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 130-130.* Energieeffizienzklasse: C-C. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).  Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker: Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 6,0-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

** Werte gemäß WLTP (Worldwide harmonised Light vehicle Test Procedure). Bei WLTP handelt es sich um ein neues, realistischeres Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen. Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt und ohne Zusatzausstattung und Verschleißteile ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z.B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt. Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen