SUV-Vergleichstest: Dacia Duster gewinnt gegen Peugeot 2008

Dacia Duster Comfort TCe 130 4WD GPF, Benzin, 96 kW: Gesamtverbrauch (l/100km): innerorts: 7,6; außerorts: 5,6; kombiniert: 6,4; CO2 -Emissionen kombiniert (g/km): 145. Energieeffizienzklasse C. Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER. Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,7-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 156-108.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.

Im SUV-Vergleichstest des Fachmagazins auto motor und sport1 trifft der Dacia Duster TCe 130 auf den Peugeot 2008. Deutschlands günstigster SUV tritt in der sehr umfangreich ausgestatteten Prestige-Version zum Test an – und ist dennoch 6.750 Euro günstiger2 als sein französischer Konkurrent. Die Redakteure wollen wissen: „Ist dieser seinen deutlichen Aufpreis wert?“

Der Peugeot 2008 steht in diesem SUV-Vergleichstest vor einer schwierigen Aufgabe, das wird schnell klar. Denn der Duster ist nicht nur günstiger als der Franzose, sondern er überzeugt noch dazu mit der umfangreicheren Ausstattung. „Besser ausgestattet? Ja, der Dacia Duster Prestige hat bereits serienmäßig eine Rückfahrkamera und Dachreling – Optionen, die man beim Peugeot 2008 Allure extra bezahlen muss“, konstatiert auto motor und sport.

Duster lässt dem Peugeot 2008 im SUV-Vergleichstest keine Chance

Der getestete TCe-Turbobenziner treibt den Dacia Duster bei Bedarf durchaus flott voran. Die Experten bemerken: „Und ein höheres Autobahntempo ist mit dem kräftigen 131-PS-Vierzylinder ruck, zuck erreicht.“ Darüber hinaus sammelt der Duster im SUV-Vergleichstest auch in vielen weiteren Kategorien Pluspunkte.

Beispiel gefällig? Während der Peugeot 2008 ein Kofferraumvolumen von nur 350 bis 1.194 Liter zu bieten hat, wirft der Duster mindestens 445 und maximal 1.478 Liter in die Waagschale.3 Ein wichtiges Plus, das Autofahrer im Alltag schnell zu schätzen wissen. Zudem loben die Tester von auto motor und sport den „leichteren Einstieg in den Fond“ sowie die „bessere Übersichtlichkeit beim Einparken.“

In der Summe sichert sich der Dacia Duster TCe 130 Prestige in diesem SUV-Vergleichstest den Sieg. Und zwar wohlgemerkt nicht nur deshalb, weil er wesentlich günstiger ist als die Konkurrenz. Das Fachmagazin lobt: „Sein deutlich günstigerer Preis bei gleichzeitig besserer Ausstattung sorgt letztendlich für seinen klaren Sieg im Vergleichstest. Doch der Dacia Duster ist nicht nur billiger, sondern sogar besser: Er entscheidet auch die Eigenschaftswertung (knapp) für sich.“

Dacia Duster bietet die bessere Geländegängigkeit

Dacia Duster im SUV-Vergleichstest

Ein wesentlicher Vorteil des Duster, der in diesem SUV-Vergleichstest ebenfalls zu seinem Gesamtsieg beiträgt, sind seine sehr guten Offroad-Eigenschaften. Er bietet im Vergleich zum Peugeot 2008 „fünf Zentimeter mehr Bodenfreiheit sowie optionalen Allradantrieb; damit käme man jenseits asphaltierter Straßen im Zweifelsfalle deutlich weiter als mit der ausgefuchsten ESP-Abstimmung des Peugeot 2008. Jener ist ausschließlich vorderradgetrieben zu haben und macht damit deutlich, dass 4×4-Ausflüge nicht zu seiner Lebensrealität zählen.“

Das Gesamtfazit von auto motor und sport fasst die Stärken des Preisbrechers im SUV-Revier noch einmal zusammen: „Die zweite Generation des Dacia Duster ist nicht nur günstig, sondern sogar so gut, dass sie knapp den Sieg im Testergebnis erringt. Das Kostenkapitel geht ohnehin an den Discounter aus Rumänien.“

Übrigens: Auch bei Auto Bild Allrad triumphierte der Duster im Vergleichstest. Hier setzte er sich gegen drei Konkurrenten durch.

* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: auto motor sport: www.auto-motor-und-sport.de.
2 Preis August 2019.
3 Nach VDA-Norm.

(Stand 2/2020, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Neuwagen um die 10.000 Euro gibt es nur wenige. Das Fachmagazin Auto Bild hat zehn Kandidaten unter die Lupe genommen – und lobt die beiden günstigsten Angebote Dacia Sandero und Logan MCV als Sparmeister und Raumwunder.

Der Duster stellt sich einem besonderen Test: Die Deutsche Jagdzeitung will wissen, ob sich Deutschlands günstigster SUV für den Einsatz auf der Pirsch eignet. Dank Allradantrieb und moderner Ausstattung macht der Duster dabei eine gute Figur.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 116-94.* Energieeffizienzklasse C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Logan MCV: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 116-94.* Energieeffizienzklasse C-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,8-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 140-108.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,6-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 148-109.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker: Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 6,0-4,3; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-113.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,0-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 138-110.* D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.