Autofahren im Sommer: Mit diesen Tipps bleiben Sie cool

Sonne bringt Wonne, keine Frage. Doch gerade für Autofahrer kann die große Hitze während der Sommermonate sehr belastend sein. Wir geben nützliche Tipps zum Autofahren im Sommer. Im dritten und letzten Teil unseren praktischen Ratgebers widmen wir uns dem perfekten Wohlfühlklima im Auto: Mit diesen cleveren Tricks bleiben Sie auch bei großer Hitze cool.

Das Wichtigste vorweg: Lassen Sie Kinder und Tiere im Sommer niemals alleine im Auto – auch nicht für wenige Minuten. Bei starker Sonneneinstrahlung wird das Fahrzeug zur gefährlichen Falle. Dann kann die Innenraumtemperatur pro Minute um ein Grad Celsius ansteigen.1

Tipps für das Autofahren im Sommer: Rollos und Wärmeschutzglas als Schutz gegen die Hitze

Um ein übermäßiges Aufheizen des Innenraums zu vermeiden, rät der ADAC zu einer Wärmeschutzverglasung.2 Dacia bietet für zahlreiche Modelle getönte Scheiben an, die zu einem angenehmen Klima an Bord beitragen. Ein weiteres nützliches Accessoire sind die praktischen Sonnenjalousien aus dem Original-Zubehör von Dacia, die zum Beispiel für den Duster erhältlich sind. Sie helfen, die Hitze im Auto wirkungsvoll einzudämmen. Positiver Nebeneffekt: Die Rollos schützen vor neugierigen Blicken.

Tipps für das Autofahren im Sommer: Der richtige Umgang mit der Klimaanlage im Auto

Wenn die Sonne brennt und das Thermometer steigt, kann das Autofahren im Sommer beschwerlich werden. Wichtig zu wissen: Große Hitze im Auto beeinträchtigt die Konzentration und das Reaktionsvermögen des Fahrers. Die Folge ist ein erhöhtes Unfallrisiko. Nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) steigen bei einer Innenraumtemperatur von 27 Grad die Unfallzahlen statistisch um sechs Prozent. Bei 32 Grad sind es 13 Prozent, bei 37 Grad 33 Prozent.3

Für Abhilfe sorgt hier eine Klimaanlage im Auto, die für alle Dacia Modelle erhältlich ist. Mit ein paar einfachen Tricks können Sie bereits vor dem Losfahren für Abkühlung im Innenraum sorgen. Öffnen Sie kurzzeitig alle Türen und Fenster, um „durchzulüften“. Denn im Sommer kann sich die Luft im Cockpit auf über 60 Grad erwärmen. Um der Hitze im Auto Herr zu werden, empfiehlt es sich, zu Fahrtbeginn bei laufender Klimaanlage zunächst den Umluftbetrieb zu aktivieren. Dies verhindert, dass warme Luft von außen zugeführt wird. Vorteil: Der Innenraum kühlt schneller ab. Halten Sie bei eingeschalteter Klimaanlage alle Fenster geschlossen – dies ermöglicht eine optimale Kühlwirkung. Richten Sie die Lüftungsdüsen nicht direkt auf die nackte Haut – so vermeiden Sie Erkältungen. Cleverer Tipp für alle umweltbewussten Sparer: Auf Kurzstrecken sollte die Klimaanlage nach Möglichkeit nicht eingeschaltet werden. So reduzieren Sie den Kraftstoffverbrauch.

Tipps für das Autofahren im Sommer: Idealtemperatur von 22 Grad Celsius im Innenraum

Und die richtige Temperatur? Der Automobilclub von Deutschland (AvD) rät, die Klimaanlage während der Fahrt auf rund 22 Grad einzustellen.4 Grundsätzlich sollte der Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur beim Autofahren im Sommer nicht zu groß sein. Denn der extreme Wechsel zwischen Heiß und Kalt belastet den Kreislauf. Ein extremes Herunterkühlen des Innenraums ist kontraproduktiv.

Last but not least: Lassen Sie Ihre Klimaanlage regelmäßig warten. Das verhindert unangenehme Gerüche und Bakterien im Innenraum und sorgt für eine lange Lebensdauer aller Komponenten.5

Tipps für das Autofahren im Sommer: Viel trinken

Gerade auf längeren Reisen – zum Beispiel während der Urlaubsfahrt mit dem Auto – sollten Fahrer und Passagiere im Sommer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Ein heißer Tipp: Mit der praktischen Kühlbox, die Dacia für zahlreiche Modelle anbietet, bleiben Speisen und Getränke unterwegs angenehm temperiert und frisch.

Was sind Ihre Tipps für entspanntes Autofahren im Sommer?

1 Quelle: www.avd.de.
2 Quelle: www.adac.de.
3 Quelle: www.kfz-auskunft.de.
4 Quelle: www.avd.de.
5 Quelle: www.avd.de.

Bildquelle Hauptmotiv: Urheber: bluedesign.

(Stand 06/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Mit Apple CarPlayTM nutzen Sie zahlreiche praktische Apps von Ihrem Apple-Smartphone bequem und sicher in Ihrem Fahrzeug – Media-Nav Evolution macht’s möglich. Wir stellen Ihnen einige nützliche Anwendungen für unterwegs vor.

Mit Android AutoTM nutzen Sie zahlreiche clevere Apps in Ihrem Fahrzeug –Media-Nav Evolution dient dabei als Schnittstelle zwischen Smartphone und Fahrzeug. Wir stellen Ihnen heute einige Anwendungen vor, die Ihre Fahrt noch angenehmer gestalten.

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-96.* Energieeffizienzklasse D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Logan MCV: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 126-96.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,4-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 145-110.* Energieeffizienzklasse: D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,4-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 152-109.* Energieeffizenzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker: Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 9,1-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-112.* Energieeffizenzklasse: F-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,2-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 156-108.*
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen