Nützliche Tipps für Autowäsche und Lackversiegelung

Ganz gleich, ob Sandero, Logan MCV, Duster, Lodgy oder Dokker: Die Modelle von Dacia machen immer und überall eine gute Figur. Damit das auch so bleibt, sollten Sie Ihrem automobilen Liebling regelmäßig eine Wäsche spendieren. So erzielen Sie einen glänzenden Auftritt und profitieren langfristig vom hohen Werterhalt Ihres Dacia. Die ideale Lösung für lang anhaltenden Glanz und nachhaltigen Schutz ist die ixtar GlassCoat Versiegelung von Dacia, die es beim Dacia Händler in Ihrer Nähe gibt. Wir verraten Ihnen wichtige Tipps für die richtige Autopflege – von der Waschanlage bis zur Lackversiegelung.

Bei Autos ist es zumeist nicht anders als bei Menschen – der erste Eindruck zählt. Will heißen: Ein glänzender Lack ist die Visitenkarte eines Fahrzeugs. Umwelteinflüsse wie zum Beispiel Vogelkot können den Lack nachhaltig schädigen, was bei einem möglichen Wiederverkauf zwangsläufig den Restwert reduziert.

Mit einer Lackversiegelung glänzt das Auto auch nach Monaten noch wie im Verkaufsprospekt und ist zudem bestmöglich vor Umwelteinflüssen geschützt. Die beste Lösung bietet ixtar mit der innovativen GlassCoat Technologie. Die hochwertige Lackversiegelung garantiert bis zu fünf Jahre Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen und ist in Deutschland exklusiv bei Dacia und der Schwestermarke Renault erhältlich.

Für alle, die den Lack ihres Autos eigenhändig versiegeln möchten, sind Auto-Wachse eine ebenso interessante wie preiswerte Option. Günstige Produkte sind zum Beispiel im Autozubehör-Handel oder in den Autoabteilungen von Baumärkten erhältlich und starten bei rund zehn Euro. Der Nachteil: Um dauerhaften Schutz zu gewähren, sollte das Auto alle zwei bis vier Monate aufs Neue eingewachst werden.

Ganz gleich, für welches Wachs Sie sich entscheiden: „Einfach auftragen“ reicht für eine optimale Lackversiegelung nicht aus. Analog zur menschlichen Haut  hat auch die Lackoberfläche „Poren“, in denen sich Schmutz festsetzt und den Lack angreifen kann. Das Wachs füllt diese Lücken, darf aber keine Verunreinigungen einschließen. Deshalb ist vor der Versiegelung in jedem Fall eine Tiefenreinigung des Lackes notwendig.

Autowäsche: Darauf sollten Sie achten

Der erste Schritt lautet hierbei: Den Wagen gründlich waschen. Bevor Sie in die Waschstraße fahren, sollte das Auto unbedingt mit einem Hochdruckreiniger vorgereinigt werden. Ansonsten riskieren Sie, dass Staub- und Sandpartikel, die sich auf dem Lack befinden, wie feines Schmirgelpapier wirken. Im schlimmsten Fall kann dies zu Kratzern führen. Außerdem sorgt der Vorwaschgang dafür, dass grobe Verschmutzungen angeweicht werden – somit haben die Bürsten oder Textillappen der Waschstraße leichteres Spiel. Bei modernen Waschanlagen steht häufig ein Mitarbeiter bereit, der die Vorwäsche mit Hilfe eines Hochdruckreinigers übernimmt. An Tankstellen, die diesen Service nicht anbieten, müssen Sie selbst zur Sprühlanze greifen.1

Wichtig dabei: Achten Sie auf den richtigen Abstand, um Beschädigungen an Lack, Bremsanlage und Reifen zu vermeiden. Denn wie der Name bereits vermuten lässt: Hochdruckreiniger arbeiten mit Hochdruck. Beachten Sie daher die jeweiligen Bedienhinweise, die vor Ort über den korrekten Umgang mit der Sprühlanze informieren. Halten Sie den Wasserstrahl nach Möglichkeit nicht direkt auf empfindliche Teile wie Reifen und Bremsanlage.1

Lackreiniger für „porentiefe“ Sauberkeit

Nach der Autowäsche sollte der Lack mit einem Lederlappen gründlich abgetrocknet werden. Sind alle Wasserrückstände beseitigt, kommt ein sogenannter Lackreiniger zum Einsatz, der die Fahrzeugoberfläche von fetten und anderen Unreinheiten befreit und zudem besonders hartnäckige Flecken sowie leichte Unebenheiten beseitigt. Doch bei der Anwendung ist Vorsicht geboten: Wird der Reiniger zu stark aufgetragen, können die feinen Schleifpartikel den Lack beschädigen. Im Anschluss an die intensive Reinigung wird die Lackversiegelung dünn aufgetragen und nach kurzer Einwirkungszeit mit einem weichen Tuch abgerieben, bis der Lack glänzt.

Die ixtar GlassCoat Versiegelung hält bis zu fünf Jahre – garantiert!

So viel zur Theorie. Wer auf die kraft- und zeitraubende Arbeit verzichten möchte, gibt seinen Wagen in professionelle Hände. Fahrzeugaufbereiter vertiefen nicht nur den Reinigungsprozess, sondern setzen bei der Versiegelung auf Nano-Technologie. Die meisten Profis geben die Haltbarkeit dieser Art der Versiegelung mit einem Jahr an und verlangen je nach Modell bis zu 500 Euro. Eine gute, aber nur die zweitbeste Lösung.

Den ultimativen Schutz und strahlenden Tiefenglanz wie bei einem Neufahrzeug bietet die ixtar GlassCoat Oberflächenversiegelung von Dacia. Diese Versiegelungstechnologie geht mit dem Lack eine Verbindung ein. Das erhöht die Haltbarkeit auf bis zu fünf Jahre! Darüber hinaus bietet die ixtar GlassCoat Oberflächenversiegelung weitere Vorteile. Dank des hervorragenden Abperleffekts haften Staub und Schmutz nicht auf der Karosserie. Der Wagen muss also seltener gereinigt werden – das spart Zeit und Geld. Weiteres Plus: Anders als bei normalen Versiegelungen widersteht der Schutz von ixtar den Chemikalien, die in Waschanlagen zum Einsatz kommen. Der Schutz bleibt also erhalten. Als Waschprogramm empfiehlt Dacia den günstigsten Waschgang ohne Wachs.

Sie möchten den Lack Ihres Autos optimal versiegeln? Sprechen Sie den Dacia Händler in Ihrer Nähe auf die ixtar GlassCoat Oberflächenversiegelung an. Unsere Profis geben Ihnen Tipps zur bestmöglichen Pflege für Ihr Fahrzeug, damit Sie noch lange Freude am strahlenden Neuwagenglanz Ihres Dacia genießen.

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 126-96.* Energieeffizienzklasse: C-A.
Dacia Logan MCV: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 126-96.* Energieeffizienzklasse: C-A.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,4-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 152-109.
* Energieeffizienzklasse: E-A.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,7-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 158-110.* Energieeffizienzklasse: E-A.
Dacia Dokker: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 9,1-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-112.* Energieeffizienzklasse: F-A.
*Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: http://www.autobild.de.

Bildquelle Hauptmotiv: Urheber: Tomasz Zajda.

(Stand 04/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Führerscheinneulinge aufgepasst: Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf Ihres ersten eigenen Autos achten sollten. Hier finden Sie nützliche Tipps rund um die Themen Mängel-Checkliste, Kaufvertrag, Probefahrt und Co.

Wer sich vor dem Tanken über die aktuellen Spritpreise informiert, kann sich so manche Überraschung und viel Ärger sparen. Wir stellen Ihnen Tank Apps vor, die Ihnen dabei helfen, die günstigste Tankstelle in Ihrer Nähe zu finden.

Dacia Sandero, Logan MCV, Duster, Lodgy, Dokker und Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 9,4-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 169-96.
Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen