Vernetzt entscheiden: So digitalisiert Dacia die Produktion

Dacia Duster: kombiniert (l/100 km): 8,7-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 158-110. Energieeffizienzklasse: E-A.* (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

Die Digitalisierung gilt als eine zentrale Zukunftsaufgabe für Unternehmen – und zugleich als große Chance, noch bessere Produkte und Services anzubieten. Die Fabrik der Zukunft ist für Dacia ein Ort, an dem Menschen, Maschinen und Arbeitsprozesse optimal vernetzt sind und sich perfekt ergänzen. Die Digitalisierung ermöglicht es, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen. Ultimatives Ziel ist es, dass Kunden noch zufriedener mit ihrem Dacia sind.

Gabriel Tanasie leitet seit rund zweieinhalb Jahren eine „Vernetzte Arbeitseinheit“ in dem traditionsreichen Dacia Automobilwerk im rumänischen Pitesti. Im Interview erklärt er, wie seine Mitarbeiter und die Dacia Kunden von der neuen Technik profitieren. Seine wichtigste Erkenntnis: „Die digitale Technologie erleichtert es, im Werk die richtigen Entscheidungen zu treffen.“1

Gabriel, im Dacia Werk Pitesti hat die Ära der Digitalisierung begonnen. Du leitest eine Vernetzte Arbeitseinheit – abgekürzt UET nach der französischen Bezeichnung Unité Élémentaire de Travail. Wie nutzt ihr digitale Technik?
Gabriel Tanasie: „Wie alle Leiter einer UET verwende ich jetzt einen Tablet-Computer, um die Fertigung zu überwachen. Die Digitalisierung erleichtert die Kommunikation zwischen den Abteilungen. Vor allem aber dient sie uns dazu, den Produktionsprozess eines Fahrzeugs präzise in Echtzeit zu verfolgen. Wir sparen damit massiv Zeit und können bei Bedarf viel schneller eingreifen. Wir erkennen sofort etwaige Unregelmäßigkeiten und stellen sie umgehend ab. Mithilfe der Kamera an meinem Tablet kann ich direkt vom Fließband ein Bild des jeweiligen Problems an meine Kollegen versenden – und bekanntlich erklärt ein Bild mehr als tausend Worte. Auf dieser Basis treffen wir schneller die richtigen Entscheidungen.“

Hat diese technische Neuerung deinen Führungsstil verändert?
„Eher meine Arbeitsweise. Ich notiere jetzt alle meine Beobachtungen auf dem Tablet, so kann ich sie viel schneller mit meinen Teams teilen und gezielter mit ihnen sprechen. Wenn ich eine Störungsmeldung von der Fertigungslinie erhalte, kann ich sie unmittelbar an die relevanten Kollegen weiterleiten. Das spart sehr viel Zeit und macht unsere Meetings erheblich effizienter. Dank der Vernetzung haben wir alle den gleichen Wissensstand und können deshalb gleich in medias res gehen. Ich sehe das Programm ,Fabrik der Zukunft‘ als ganz wichtiges Werkzeug an, um die Performance unseres Werks und den Kommunikationsfluss innerhalb unserer Belegschaft weiter zu verbessern.“

Gab es während der Einführung des Systems irgendwelche besonderen Ereignisse?
„Das nicht, aber eine ganz lustige Anekdote: Ich arbeitete gerade im Workshop an einem Projekt, als mich jemand ansprach. Ich war so vertieft, dass ich gar nicht aufschaute und nur sagte, er soll eine Minute warten. Als ich mich dem Besucher dann zuwandte, erkannte ich, dass es unser Werksleiter war. Das war mir natürlich unheimlich peinlich. Aber der Chef hat mir deswegen nie einen Vorwurf gemacht.“

* Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EG) 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

1 Quelle: Group Renault: group.renault.com.

(Stand 05/2019, Irrtümer vorbehalten)

Letzte Beiträge

Ladies and Gentlemen, the winner is... In England verlieh die Jury von What Car? ihre begehrten Awards. Dacia darf gleich doppelt jubeln: Zum siebten Mal in Folge gewinnt der Dacia Sandero und bereits zum vierten Mal räumt der Duster ab.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Comments

  • K.Maerten 17. Mai 2019 at 20:13

    Danke für die gesendeten Dacia Informationen.

    Reply

Dacia Sandero: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 127-96.* Energieeffizienzklasse D-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Logan MCV: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 7,2-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 126-96.* Energieeffizienzklasse: C-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Duster: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,7-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 158-110.* Energieeffizienzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Lodgy: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,4-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 152-109.* Energieeffizenzklasse: E-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker: Gesamtverbrauch (l/100 km) kombiniert: 9,1-4,2; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 164-112.* Energieeffizenzklasse: F-A. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007). Zur grafischen Darstellung der Energieeffizienzklasse klicken Sie HIER.
Dacia Dokker Express: Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 8,2-4,1; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 156-108.*
* Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren VO [EG] 715/2007 und § 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der gegenwärtig geltenden Fassung und ohne Zusatzausstattung ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und zum Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der bei allen Renault Partnern und bei der Deutsche Automobil Treuhand (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden steht außerdem als Download zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies, die die Funktionalitäten dieser Seite unterstützt.
Weiter wird das Bewegungsverhalten auf unseren Seiten (auch für Dritte erkennbar) nachvollzogen. Dies ermöglicht uns die Erstellung interessengerechter Angebote auf pseudonymer Basis, d.h. eine Zuordnung zu einer bestimmten Person findet nicht statt. Mit Ihrer Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen